Akupunktur und Akutaping

Die Akupunktur/Akutaping stellt während der Geburt und im Wochenbett eine wirksame Ergänzung der natürlichen Geburtshilfe dar.

Akutaping ist die nadellose Alternative zur Akupunktur. Die „Tapes“ werden geklebt und bleiben einige Tage auf der Haut.

Sie können unterschiedlich eingesetzt werden:

  • Beschwerden in der Schwangerschaft (Sodbrennen, Übelkeit, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen und deren Begleiterscheinungen sowie bei Schmerzen)
  • Geburtserleichterung (sie verkürzt die Eröffnungsphase der Geburt)

Teilnahme: bei Beschwerden nach Absprache zur Geburtsvorbereitung ab der 36. Schwangerschaftswoche, einmal wöchentlich

Mitbringen:  bitte ein großes Handtuch, bequeme Kleidung (Hosen mit weiten Beinen)

Kosten: pro Anwendung  5-10 Euro Eigenleistung, je nach Materialverbrauch.